Navigationshilfen

English page

French page

Polish page

Russian page

All items of this website       © 2017 by
Manfred Lemm

Impressum:
Manfred Lemm
Futterstrasse 20 *                         42287 Wuppertal, Deutschland
Mailto: manfred-lemm@web.de


Trotz sorgfältiger
inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der
verlinkten Seiten sind
ausschließlich deren Betreiber
verantwortlich.

Wuppertal, im Januar 2012

Inhalt - Contents

Leipziger Synagogalchor (Deutschland)
1962 vom Oberkantor der jüdischen Gemeinde zu Leipzig und Dresden, Werner Sander (+1972), gegründet. Als einziges weltliches Ensemble dieser Art in Europa widmen sich die 16 Sängerinnen und Sänger vor allem der synagogalen Musik des 18. und 19. Jahrhunderts sowie jiddischer und hebräischer Folklore in Konzert-bearbeitungen. Die Gemeinschaft über so viele Jahre in der DDR zu erhalten, war kein leichtes Unterfangen, aber der Leipziger Synagogalchor setzte sich mit der Pflege seiner Musik erfolgreich durch. Auf dieser CD bringt der Chor die beiden Lieder „Itzikl" und „Der Rebe Elimelech" zur Aufführung.

Slawa Przybylska (Warschau, Polen)
Sie ist ein Star der polnischen Szene, eine hervorragende Interpretin der Balladenlieder. Sie ist als Sängerin in den Filmen von Andrzej Munk, Wojciech Has und Andrzej Wajda aufgetreten. 1988 realisierte sie den 90-minütigen Videofilm "Schalom - Lieder der polnischen Juden". Zahlreiche Tourneen. Auf dieser CD singt Slawa Przybylska „Tumba, Tumba" und „Di Goldene Pawe".

Manfred Lemm & Ensemble (Wuppertal, Deutschland)
Die Gruppe von Manfred Lemm, der in Potsdam geboren wurde, besteht seit 1984. Der Komponist und Sänger, Berufsmusiker und Rundfunkjournalist hat sich vor    allem mit dem Werk des grössten jüdischen Volksdichters aus Polen, Mordechaj Gebirtig (1877-1942) auseinandergesetzt und es auf 4 CDs und einem Buch        editiert. Das Repertoire des Ensembles besteht hauptsächlich aus Volksliedern polnischer Juden. s. auch oben. Auf der CD wird das Stück „Oj Bruderl, Lechajim"   gespielt.

The Klezmer Conservatory Band (Boston, USA)
Die Musik dieser Band hat ihre Wurzeln in den Shtetls von Osteuropa. Das         Orchester wurde von Hankus Netsky 1979 im Rahmen des New England Konservatoriums von Boston gegründet, sich auf die Erfahrung seiner Vorfahren, die in den 20er Jahren einem Klezmerorchester aus Philadelphia angehörten. Die Band, eine der interessantesten Formationen aus Amerika, hat wesentlich zum Revival der jüdischen Instrumentalmusik der sogenannten Klesmorim (jüdische Wandermusikanten aus Osteuropa) in den USA beigetragen.
Auf dieser CD spielt die Band „Der Hojfsinger fun Warschewer Geto" und „Unter der Chupe."                                                                   
Fortsetzung nächste Seite

Aktuelle Konzerte

Kulturserver.de